10 Ideen, um Fotos online zu verkaufen und Ihr Talent zu Geld zu machen

digitateam


Der Online-Verkauf von Fotos ist eine hervorragende Möglichkeit, Einnahmen zu erzielen, wo immer Sie sind, und zwar auf wiederkehrende und effektive Weise.

Derzeit kaufen die meisten Marken, Unternehmen und Agenturen Fotos, um ihre Projekte, Produkte oder Dienstleistungen zu verbessern.

Wenn Sie also eine Leidenschaft für Fotografie haben oder ein professionelles Verständnis für fotografische Aufnahmen, Winkel oder Kompositionen haben, könnten Sie nur einen Schritt davon entfernt sein, Ihre Talente zu monetarisieren.

Geld verdienen mit dem Verkauf von Fotografien:

Wenn Sie daran interessiert sind, von überall auf der Welt Geld zu verdienen, sollten Sie auf die Fotobranche achten.

Denken Sie daran, dass Dienstleistungen rund um das Fotografieren derzeit sehr gefragt sind.

Das bedeutet, dass es viele Möglichkeiten gibt, aus Ihrer Leidenschaft, Ihrem Wissen oder Ihrer Expertise ein profitables Geschäft aufzubauen.

Hier sind zehn Möglichkeiten, Fotos online zu verkaufen, die Ihre finanzielle Situation verbessern und die Lebensqualität erreichen können, die Sie sich schon immer gewünscht haben:

1. Erstellen Sie einen Fotoblog

Nischenblogs sind sehr mächtig, um online Geld zu verdienen. In diesem Fall könnten Sie Strategien kombinieren, um den Umfang Ihrer Dienstleistungen zu erweitern und Ihr Einkommen zu steigern, wie zum Beispiel:

Content-Marketing, um Traffic auf Ihr Blog zu lenken. SEO und SEM. Anzeigen, die über Ihre Dienstleistungen beworben werden. Affiliate-Marketing. Sie könnten Geld verdienen, indem Sie Fotokurse, Zubehör, Ausrüstung oder Programme empfehlen.

Von Ihrem Blog aus können Sie Ihre potenziellen Kunden zu den Bilddatenbanken weiterleiten, in denen Sie Ihr Portfolio haben.

Auf diese Weise würden Sie ihre Kaufabsicht durch anerkannte Plattformen fördern, wodurch sie sich sicherer und selbstbewusster fühlen.

2. Verkauf von Fotografien in Bilddatenbanken

Sie können mit dem Verkauf von Fotos in sogenannten „Microstocks“ oder Bilddatenbanken beginnen, die im Internet verfügbar sind.

Sie sind sehr nützlich, um Sie bekannt zu machen, da ihre Reichweite enorm ist. Tatsächlich besuchen täglich Tausende von Menschen diese Fotobestände, um innerhalb weniger Minuten Fotos zu kaufen.

Darüber hinaus können Sie einen Katalog erstellen, um Ihre Fotos zu gruppieren, was den Kaufprozess für Ihre potenziellen Kunden erleichtert.

Erfahren Sie, wie Sie mit dem Verkauf von Fotos online Geld verdienen

Derzeit können Ihre Fotos von großen Agenturen, Einzelpersonen oder Unternehmen aus allen Teilen der Welt für die folgenden Zwecke gekauft werden:

Werbeartikel. Werbung u.a.

Dazu müssen Sie sicherstellen, dass Sie Ihr fotografisches Portfolio in den zuverlässigsten oder beliebtesten Bilddatenbanken auf dem Markt teilen, wie zum Beispiel:

Getty Images:

Es hat über eine Million Kunden und ist in 200 Ländern verfügbar. Das bedeutet, dass Ihre Werke weltweit ausgestellt werden.

Shutterstock:

Dies ist eine der Hauptseiten für den Online-Verkauf von Fotos auf dem Markt, da sie täglich Millionen von Besuchen erhält.

Es ist eine Website zum Mikrospeichern von Fotos, mit der Sie durch Direktverkäufe oder über das Partnerprogramm Geld verdienen können.

iStockFoto:

Es gehört zu Getty Images und hat es in den letzten Jahren auch geschafft, einen großen Nischenmarkt zu erobern.

Einer der größten Vorteile ist, dass Sie Ihre Fotos problemlos in anderen Bilddatenbanken anbieten können.

Und das ist ideal, um Ihre Einnahmequellen beim Online-Verkauf von Fotos zu diversifizieren, insbesondere durch Microstocks.

Adobe Stock:

Sowohl Amateure als auch professionelle Fotografen verwenden Adobe Stock, um die Sichtbarkeit und Relevanz ihrer Arbeit zu erhöhen.

In dieser Bank können Sie Fotos, aber auch Vektorgrafiken, Illustrationen oder Videos verkaufen, um mehr Geld zu verdienen.

Es ist wichtig, dass Sie wissen, dass Sie diesen Bildbanken für jeden Verkauf, den Sie tätigen, einen Prozentsatz Ihres Gewinns geben müssen.

Daher können Sie je nach Microstock-Plattform, für die Sie sich anmelden, zwischen 20 % und 50 % verdienen.

Im Allgemeinen müssen Sie auf das Volumen achten, damit Ihre Gewinne aus dem Verkauf von Fotos auf diesen Websites signifikant sind.

3. Verkaufen Sie Fotos an Zeitungen und Zeitschriften

Geschäft mit wenig Investitionen FotografieVerkaufen Sie Fotos online an Online-Zeitungen oder Zeitschriften Es kann auch erhebliche Einnahmen generieren. Diese Art von Kunden ist sehr lukrativ, weil sie bereit sind, regelmäßig Fotos zu kaufen.

Dies liegt daran, dass sie ihre Artikel, Nachrichten, Web-Posts und sogar ihre eigenen Werbekampagnen ständig aktualisieren müssen.

Wenn Sie unbedingt eine Marktstudie durchführen, werden Sie eine Vielzahl digitaler Medien entdecken, die an Ihren Dienstleistungen interessiert sein könnten.

Und das Beste: Sie können Medien von überall auf der Welt kontaktieren, da das Internet und neue Technologien dies ermöglichen.

4. Verkaufen Sie Foto-eBooks

Fotos verkaufen

Fotografie-E-Books werden heutzutage sehr gut bezahlt, besonders wenn sie sich auf eine bestimmte Nische konzentrieren.

Wenn Sie beispielsweise eine Leidenschaft für Lebensmittelfotografie haben, können Sie eine Zusammenstellung Ihrer besten Aufnahmen erstellen und ein digitales Buch erstellen, das für Folgendes von Interesse sein könnte:

Köche. Köche. Restaurants. Leitartikel. Leidenschaft fürs Kochen.

Derzeit gibt es gute Online-Programme, mit denen Sie diese Art von Infoprodukt wie ein Experte gestalten können.

Somit haben Sie alle Werkzeuge in Reichweite, um Ihre Fotografien wirtschaftlich zu nutzen.

Darüber hinaus möchten wir hervorheben, dass das E-Book-Segment nach Schätzungen von Statista in diesem Jahr Einnahmen von über 17 Milliarden US-Dollar erzielen könnte.

Mit anderen Worten, dies ist eine sehr profitable und attraktive Branche, die Sie nicht unterschätzen sollten, wenn Sie daran interessiert sind, als Fotograf Geld zu verdienen.

Es könnte Sie interessieren: Wie man in 10 Schritten ein E-Book erstellt und mit dem Verkauf beginnt

5. Entwickeln Sie Ihre eigene Bilddatenbank

Obwohl dies ein bisschen komplex klingt, ist es in Wahrheit einfacher, als Sie sich vorstellen. Sie müssen nur Ihren eigenen Online-Shop entwickeln, um diese Geschäftsidee zum Leben zu erwecken.

Grundsätzlich müssen Sie eine Website erstellen und verwalten, auf der Sie Ihr Bildportfolio problemlos hosten können.

Anstatt also die Dienste eines Microstocks zu nutzen, um Fotos zu verkaufen, könnten Sie die gewünschten Conversions von Ihrer eigenen Website aus fördern.

In diesem Sinne hätten Sie die Kontrolle über den gesamten Prozess, und als ob das nicht genug wäre, geben Sie keinen Prozentsatz Ihres Umsatzes an Dritte weiter.

6. Verkaufen Sie Ihre Fotos in Online-Kunstgalerien

Online-Kunstgalerien können auch zum Verkauf Ihrer Fotografien verwendet werden, solange sie eine künstlerischere Essenz haben.

Derzeit ist die Autorenfotografie eine der bestbezahlten auf dem Markt. Daher könnten Sie eine große Nische erobern, wenn Ihre Aufnahmen wirklich attraktiv und ordentlich sind.

Das bedeutet, dass Sie Zeit, Wissen und Geld investieren müssen, um professionelle Fotos zu machen, die den Anforderungen von Online-Galerien entsprechen.

Vergessen Sie nicht, dass diese Seiten von einem gebildeteren und anspruchsvolleren Publikum besucht werden. Sie müssen also ihren Erwartungen gerecht werden, wenn Sie Ihren Umsatz steigern wollen.

7. Verwandeln Sie Ihre Fotos in NFTs

Erstellen Sie profitable Geschäfts-NFTsNon-Fungible Tokens (NFTs) boomen weltweit.

Mit dieser Technologie können Sie digitale Werke monetarisieren und sehr lukrative Einnahmen erzielen.

Wussten Sie, dass eine in NFT konvertierte JPG-Datei für 69 Millionen Dollar versteigert wurde?

Seitdem interessieren sich Fotografen für diese Token, weil sie verstanden haben, dass sie ein großes Potenzial haben, Geld zu verdienen.

8. Verkaufen Sie Ihre Dienstleistungen in Echtzeit

Wenn Sie über fotografische Kenntnisse verfügen, können Sie in Echtzeit Geld verdienen, indem Sie an Veranstaltungen oder besonderen Terminen arbeiten, wie zum Beispiel:

Geburtstag. Werbeveranstaltungen. Neue kommerzielle Veröffentlichungen. Hochzeit. Jubiläen. Geburten. Abschlüsse. Junggesellenabschiede usw.

Sie können Ihre eigene Seite erstellen und Ihre Dienste online anbieten. So wird Ihre Reichweite größer und Sie können auch schneller und einfacher Kunden gewinnen.

In gewisser Weise verkaufen Sie Ihre Fotos an Dritte, was eine gute Möglichkeit ist, Ihr Einkommen zu steigern, ohne auf Seiten, Bilddatenbanken oder Empfehlungen zurückgreifen zu müssen.

9. Werben Sie für Ihre Arbeit in sozialen Netzwerken

Social-Media-VerkäufeSoziale Kanäle sind ideal, um für Ihre fotografischen Dienstleistungen zu werben, unabhängig davon, ob Sie Erfahrung haben oder nur ein begeisterter Fotograf sind.

Denken Sie daran, dass Ihre potenziellen Kunden Konten oder Profile in Netzwerken wie Instagram, Facebook, TikTok, Pinterest usw. haben.

Daher ist es unerlässlich, dass Sie Ihre Käuferpersönlichkeit auf diesen Websites definieren und mit dem strategischen und effektiven Aufbau Ihrer Online-Communities beginnen.

Empfohlene Bücher:

Sie können diese Räume auch zum Netzwerken nutzen; Das heißt, um ein Netzwerk von Kontakten aufzubauen, das es Ihnen ermöglicht, neue Kunden zu gewinnen oder in Zukunft großartige Allianzen aufzubauen.

Ebenso können Sie Fotos direkt online verkaufen, da Sie in einigen Netzwerken wie Instagram Ihren eigenen Online-Shop erstellen können.

10. Arbeiten Sie direkt mit Agenturen zusammen

Diese Option ist etwas aufwändiger, aber sicherlich eine der lukrativsten (insbesondere wenn Sie über professionelle Kenntnisse und Erfahrungen im fotografischen Bereich verfügen).

Es besteht darin, direkt mit Model-, Marketing-, Politik-, Nachrichten-, Sport- usw. Agenturen zusammenzuarbeiten, um ihnen Ihre Fotos zu verkaufen.

Die Vergütung ist in der Regel sehr attraktiv und bei vielen Gelegenheiten können Sie auch andere Vorteile erhalten, wie zum Beispiel:

Reisen, um an bestimmten Projekten oder Kampagnen zu arbeiten. Nehmen Sie an PR-Veranstaltungen teil, bei denen Sie andere potenzielle Kunden treffen können. Arbeiten Sie mit anderen renommierten Fotografen in Ihrer Nähe zusammen. Dies wird Ihre persönliche Marke stärken und könnte Ihnen in Zukunft viele Türen öffnen.

Plattformen, um Fotos online zu verkaufen und online Geld zu verdienen

Zu Beginn teilen wir einige Bilddatenbanken, mit denen Sie Fotos aus der Ferne und digital verkaufen können.

Die Liste der Online-Plattformen ist jedoch umfangreicher und enthält sehr interessante und attraktive Optionen, wie zum Beispiel:

Alamy:

Es ist weltweit dafür bekannt, den Verkauf von Fotos in stark segmentierten Marktnischen zu ermöglichen.

SmugMug Pro:

Wenn Sie ein Amateurfotograf sind oder einen professionellen Abschluss haben, können Sie von dieser Website profitieren.

Darüber hinaus ist es eines der lukrativsten, da Sie 85% von jedem Verkauf erhalten. Das heißt, Sie müssen der Plattform nur 15% geben.

500px:

Durch diesen Microstock können Sie Lizenzgebühren von 60 % erhalten, wenn Ihre Fotos stark nachgefragt und exklusiv sind.

Zwanzig20:

Sie lässt drei Mechanismen zu, um mit Fotografien Geld zu verdienen: durch die Lizenzierung der Werke, durch Fotowettbewerbe und durch Kooperationen mit Marken.

Empfehlungen für den Erfolg

1. Erstellen Sie Ihr berufliches Portfolio. Diese Art von Katalog ist Ihr bestes Anschreiben.

2. Seien Sie kreativ und originell. So können Sie Fotos machen, die sich von den anderen abheben und mehr Interesse bei Ihren potenziellen Käufern, Marken oder Agenturen wecken.

3. Respektieren Sie Bildberechtigungen. Der Verkauf von Fotografien muss bestimmte gesetzliche Anforderungen erfüllen, die Sie kennen müssen, damit alles richtig läuft.

4. Achten Sie auf die Qualität Ihrer Fotos. Wer mit seinen Fotos passives Einkommen generieren möchte, muss in hochwertiges Equipment (Kameras, Objektive etc.)

5. Bearbeiten Sie Ihre Fotos professionell. Es geht nicht darum, sie übertrieben zu bearbeiten, sondern darum, einige Details zu entfernen, die die Qualität, Schönheit oder Hervorhebung beeinträchtigen könnten.

6. Investieren Sie in Ihr Wissen. Auch Anfänger können mit dem Verkauf von Fotos Geld verdienen, aber wer wirklich davon leben will, muss Profi werden und ständig dazulernen.

Monetarisieren Sie Ihre Leidenschaft für die Fotografie:

Der Online-Verkauf von Fotos kann Ihnen helfen, im Schlaf Geld zu verdienen, solange Sie sich anstrengen und Ihre Konkurrenz schlagen.

Wenn Sie also eine Leidenschaft für Fotografie haben, zögern Sie nicht, Ihre Leidenschaft zu monetarisieren. Denken Sie daran, dass der aktuelle Markt mit potenziellen Kunden gefüllt ist.

Lesen Sie weiter: 10 bewährte Ideen, um online Geld zu verdienen





Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Next Post

Albertsons gewinnt weiterhin Marktunterstützung. Beste Zeit zum Kaufen?

Albertsons Companies, Inc. (NYSE:ACI) befindet sich in einem Aufwärtstrend, der vor drei Wochen begann. Die Aktie, die im Basiskonsumgütersektor angesiedelt ist, gehört zu denen, von denen erwartet wird, dass sie diese Woche zulegen. Die Gewinne waren auch mit der Ankündigung einer strategischen Zusammenarbeit mit DoorDash verbunden. Wir gehen davon aus, […]
Albertsons gewinnt weiterhin Marktunterstützung.  Beste Zeit zum Kaufen?