energieloft Blog...

... das neuste aus dem energieloft - Netzwerk

14.08.2017 / von energieloft, Florian Feuer

IoT connctd ist das Startup der Woche 33

Das Internet der Dinge wird uns in Zukunft immer mehr begleiten. Nicht nur im SmartHome Bereich werden physikalische Objekte immer häufiger unter einander kommunizieren und sich digital und automatisiert abstimmen. Immer mehr Startups widmen sich diesem Bereich, so auch unser Startup der Woche 50. CEO Axel Schüßler hat uns im Interview die Technologie hinter IoT connctd näher gebracht. Axel, vielen Dank für deine Zeit!

Weiter lesen

07.08.2017 / von energieloft, Florian Feuer

pixolus ist das Startup der Woche 32.

Nie mehr Fehler beim Ablesen des Stromzählers, kein lästiges ausfüllen von Papierkarten oder Online-Formularen. Pixolus will den Ablesemarkt revolutionieren. energieloft fragt im Interview genauer nach.

Weiter lesen

31.07.2017 / von energieloft, Florian Feuer

greenXmoney ist das Startup der Woche 31.

Erneuerbare Energie ist nicht nur in der Politik, sondern auch bei Privatpersonen ein präsentes Thema. Trotzdem kommt für viele ein Kauf einer eigenen Solaranlage nicht in Frage, da dies z.B. durch zu wenig Sonneneinstrahlung finanziell unprofitabel sein kann oder weil zur Miete gelebt wird. Für diese Situation hat das Startup greenXmoney eine Lösung entwickelt. Es bringt Eigentümer von Energieanlagen mit Privatpersonen zusammen und ermöglicht diesen, sich an den Anlagen zu beteiligen. Der Geschäftsführer Murat Sahin hat uns das Konzept von seinem Startup einmal genauer erklärt.

Weiter lesen

24.07.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Ambibox ist das Startup der Woche 30.

Neue Zukunftstechnologien der Energiebranche wie PV-Anlagen, Batteriespeicher für zu Hause oder als Herz der Elektromobilität haben eins gemein: Sie werden nicht mit der netzüblichen Wechsel- sondern mit Gleichspannung betrieben. Um eine mit Verlusten verbundene Transformation in Wechselspannung zu vermeiden, lohnt es sich, Anlagen und Geräte auf Gleichspannungsebene zu vernetzten und zu regeln. Das 2015 gegründete Startup Ambibox entwickelt für dieses junge zukunftsträchtige Feld technische Lösungen. Wir haben mit Gründer und Geschäftsführer Manfred Przybilla gesprochen.

Weiter lesen

17.07.2017 / von energieloft, Florian Feuer

binando ist das Startup der Woche 29.

Wer kennt es nicht: Überquillende Mülleimer im Park oder die eigene Mülltonne, die halbvoll an die Straße gestellt wird. Beides Fälle in denen ein starrer Intervall bei der Leerung der Abfallbehälter zu Problemen oder Ineffizienzen führt. Das Startup Binando, welches aus der EnBW-Teilnahme an dem Projekt Activatr, bei dem erfahrene Gründer und Unternehmensmitarbeiter zusammen gründen, hevorgegangen ist, hat eine innovative Lösung für Problem entwickelt. Mitgründer Nikolaos Baltsios hat uns die Lösung im Interview vorgestellt.

Weiter lesen

10.07.2017 / von energieloft, Carolin Stirner

home&smart ist das Startup der Woche 28.

Heutzutage spielen viele Leute mit dem Gedanken, ihr Eigenheim in ein Smart Home zu verwandeln. In unzähligen Bereichen gibt es dafür Produkte und Lösungen. Egal ob im Wohn- oder Schlafzimmer, in der Küche oder im Garten. Überall gibt es Einsatzorte für die smarten Produkte aus den Bereichen Licht, Heizung, Sicherheit, Haushaltsgeräte oder auch Entertainment. Mit den intelligenten Produkten können Privatpersonen z.B. ihren eigenen Energieverbrauch besser regeln, das eigene zu Hause aus dem Urlaub überwachen oder bequem vom Sofa aus die Beleuchtung oder Musik steuern. Das Startup home&smart aus Karlsruhe hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Endkunden an die verschiedensten Produkte herstellerunabhängig heranzuführen und sie bei ihrem Kauf bestmöglich zu unterstützen. Wir haben mit Dr. Christian Müller, dem Geschäftsführer von home&smart gesprochen.

Weiter lesen

03.07.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Betterspace ist das Startup der Woche 27.

Während Smart Home bereits in aller Munde ist, wird ein prädestiniertes Anwendungsgebiet für intelligente, digitale Gebäude- und Raumtechnik oft vernachlässigt: Hotels mit teils hunderten von Zimmern, ständig wechselnden Gästen und somit Bedürfnissen und hohen Energieverbräuchen durch Klimatisierung und Beleuchtung bergen ein enormes Potenzial. Das Startup Betterspace aus Ilmenau, welches als SD Concept GmbH firmiert, hat sich der Digitalisierung der Hotelbranche verschrieben. Wir haben mit Alexander Spisla, Geschäftsführer des Startups, gesprochen.

Weiter lesen

26.06.2017 / von energieloft, Florian Feuer

ComfyLight ist das Startup der Woche 26.

Insbesondere Hausbesitzer kennen das Problem: Die Sorge vor Einbrechern während man außer Haus oder auf Reisen ist. Oft werden daher Lichter über Nacht angelassen oder es wird mit Hilfe von Zeitschaltuhren die eigene Präsenz vorgetäuscht. Ein Vorgehen, welches clevere Einbrecher leicht durchblicken. Das Startup ComfyLight hat eine innovative Lösung für dieses Problem entwickelt. Co-Founderin Stefanie Turber hat uns im Interview das ComfyLight vorgestellt.

Weiter lesen

19.06.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Use My Energy ist das Startup der Woche 25.

Immer mehr dezentrale Anlagen wie BHKWs, PV-Anlagen oder Wärmepumpen werden im Zuge der Energiewende an das Netz angeschlossen. Bisher werden viele Anlagen relativ "blind", ohne Berücksichtigung des aktuellen Strompreises und möglicherweise des eigenen Bedarfs betrieben. Durch zunehmend fluktuierende Strompreise ergeben sich hier neue Optimierungspotenziale - nicht nur beim dem Betrieb, sondern auch schon bei der Auslegung der Anlagen. Das Startup Use My Energy hilft Anlagenbetreibern, diese Potenziale zu nutzen. Wir haben mit Geschäftsführerin Silvia Toll gesprochen, um mehr über die innovative Lösung zu erfahren.

Weiter lesen

12.06.2017 / von energieloft, Florian Feuer

smartvokat ist das Startup der Woche 24.

Ein sehr spannendes Thema, was die Vielfallt der deutschen Startup-Szene im Energiebereich wiederspiegelt, begegnet uns diese Woche mit dem Düsseldorfer Startup smartvokat. Viele Energieversorger haben Mitarbeiter in Rufbereitschaft, sei es als Netztechniker oder Mechaniker für Störungen im Gebäudebereich. smartvokat bietet eine innovative Lösung zum Handling der Arbeitszeiten.

Weiter lesen

05.06.2017 / von energieloft, Florian

nevisQ ist das Startup der Woche 23.

Beim Thema Smart Home denken viele an das moderne Zuhause einer gut situierten jungen Familie. Ein großer Markt für derartige Produkte wird dabei aber außer Acht gelassen: Gerade für ältere Menschen bieten neue Technologien aus dem Bereich Smart Home die Chance, sicherer und auch länger in den eigenen vier Wänden zu leben. Für diesen Anwendungsbereich hat das Startup nevisQ aus Aachen eine innovative Technologie entwickelt. Dennis Breuer, einer der vier Gründer, hat uns Rede und Antwort gestanden.

Weiter lesen

29.05.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Kesselheld ist das Startup der Woche 22.

Ist die eigene Heizung kaputt oder veraltet und muss daher ausgetauscht werden, so musste man früher in den gelben Seiten nach einem vertrauenswürdigen Installateur blättern, mit diesem einen Vor-Ort-Termin vereinbaren und dann oft lange auf das Angebot warten. Die Digitalisierung schafft hier neue Möglichkeiten. Das Startup Kesselheld hat diese erkannt und eine neue Lösung für den Kauf von Heizungen entwickelt. Wir haben mit Martin Teichmann, einer der beiden Gründer, über die Digitalisierung des Heizungsverkaufs gesprochen.

Weiter lesen

22.05.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Cloud&Heat ist das Startup der Woche 21.

Das Thema Digitalisierung ist all gegenwärtig - nicht nur in der Energiebranche. Und egal welche Formen die Digitalisierung annehmen wird, so ist eins klar: Der Bedarf an Rechenleistung wird weiter steigen und ein sicherer sowie kostengünstiger Zugang zu dieser essentieller werden. Auch für Energieunternehmen stellt sich die Frage, auf welchen Servern die eigenen digitalen Services und Anwendungen laufen sollen. Wenn eine externe Cloud-Lösung nicht in Frage kommt, z.B. aus Sicherheitsgründen, so muss ein eigenes Rechenzentrum oder eine eigene Cloud-Lösung möglichst kosteneffizient und bedarfsgerecht zur Verfügung stehen. Das Startup Cloud&Heat hat dafür eine sehr innovative Lösung entwickelt. Wir haben mit Nicolas Röhrs, Geschäftsführer von Cloud&Heat gesprochen.

Weiter lesen

15.05.2017 / von energieloft, Florian Feuer

METR ist das Startup der Woche 20!

Während lange Zeit private Hauseigentümer im Fokus neuer digitaler Produkte und Dienstleistungen standen, hat sich dies spätestens seit dem Aufkommen von Mieterstrom geändert. Wohnungsbaugesellschaften und Versorger entdecken Mietwohnungen und deren Mieter als attraktives Geschäftsfeld für neue Services. Das Startup METR aus Berlin positioniert sich in diesem Wachstumsmarkt als Technologieanbieter. Frau Dr. Franka Birke hat uns im Interview mehr über METR verraten. Franka, Danke, dass du dir die Zeit nimmst.

Weiter lesen

08.05.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Perto ist das Startup der Woche 19!

Dass sich durch den Tausch der Heizungspumpe viel Strom sparen lässt, haben viele von uns schon einmal gehört. Wenn es aber an die Umsetzung geht, ergeben sich meist viele Fragezeichen hinsichtlich des konkreten Einsparpotenzials, Förderungsmöglichkeiten und nach einem kompetenten Ansprechpartner für die Umsetzung. Das Startup perto hat diesen Bedarf erkannt und eine digitale Lösung entwickelt. Wir wollten mehr über die Lösung von Perto erfahren und haben mit Gründer Dr. Sebastian Schröer gesprochen. Sebastian, Danke, dass du dir die Zeit nimmst.

Weiter lesen

01.05.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Sonah ist das Startup der Woche 18.

Drei Gründer aus Aachen haben sich auf den Weg gemacht die Stadt der Zukunft mitzugestalten. Sie haben einen flexiblen Sensor entwickelt, welchen man in bestehende Infrastruktur, Gebäude und Produkte integrieren kann. Mit diesem System sind vielfältige Use Cases umsetzbar. Jedoch fokussieren sie sich erst einmal darauf, das Parkplatzproblem in Städten zu lösen. Denn wer kennt sie nicht, die ewige Suche nach einem freien Parkplatz in überfüllten Stadtzentren oder auch vor der eigenen Haustür, wenn der Arbeitstag mal wieder etwas länger gedauert hat und man nach der großen Feierabendwelle die Heimreise antritt. Sonah verspricht Abhilfe. Wir haben mit Co-Founder Thomas über das vielversprechende Konzept gesprochen.

Weiter lesen

24.04.2017 / von energieloft, Florian Feuer

PHYSEC ist das Startup der Woche 17!

Mit der Digitalisierung von Dienstleistungen und Produkten geht einher, dass immer mehr Geräte an das Internet angeschlossen werden müssen. Das somit geschaffene Internet der Dinge ist das Kommunikationsherz der digitalen Welt. Wie ein PC vor Viren und Trojanern, muss auch dieses vor Schädlingen geschützt werden. Heiko Köpke und seine Mitgründer von PHYSEC haben aus der Forschung heraus eine Sicherheitslösung für das Internet der Dinge entwickelt. Heiko stellt uns die Lösung im Interview vor.

Weiter lesen

17.04.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Eigenheim Manger ist das Startup der Woche 16!

Jeder Eigenheimbesitzer kennt die Situation: Ordner voller Dokumente zu Strom & Gas, Versicherungen und Instandhaltungsmaßnahmen führen zu keinerlei Übersicht. Während an vielen Stellen im Leben schon die Digitalisierung Einzug genommen hat, befindet sich die Verwaltung des Eigenheims meist noch in analogen Papierwelten. Das Startup Eigenheim Manger rückt diesem Missstand mit einer digitalen Lösung entgegen. Wir haben mit dem Gründer Christoph Klemm gesprochen.

Weiter lesen

10.04.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Lumenaza ist das Startup der Woche 15.

Durch den Einzug dezentraler Erzeugungstechnologien in die Energiebranche haben sich auch die Anforderungen an Software-Lösungen geändert. Während früher Strom vom zentralen Großkraftwerk zum Verbraucher floss, muss die Energiewirtschaft mittlerweile mit einer Vielzahl verschiedenster dezentraler Erzeugungsanlagen und Prosumern umgehen. Diese Systemtransformation eröffnet Chancen für neue Konzepte und Geschäftsmodelle. Das Software-Startup Lumenaza hat sich an dieser Stelle bereits erfolgreich positioniert. Wir haben daher mit Jan Bohnerth von Lumenaza gesprochen.

Weiter lesen

03.04.2017 / von energieloft, Christopher Stirner

Die BHK Gruppe ist das Startup der Woche 14!

Durch den zunehmenden Trend zur Prosumerwirtschaft tangieren energiewirtschaftliche und versorgungstechnische Fragen vermehrt auch die Wohnungswirtschaft. Sind von den Kunden, über die reine Energieeffizienz einer Immobilie hinaus, auch eigene Erzeugungs- oder Speicherfähigkeiten der Gebäude gewollt, werden neue Kompetenzen und Geschäftsmodelle im Immobiliensektor benötigt. Neue Modelle auf diesem Gebiet lassen die Grenzen zwischen der Wohnungswirtschaft und dem traditionellen Versorgergeschäft zunehmend verschwimmen. Bedeuten solche Modelle für die Dienstleister doch Aufwände, ist die Situation aus Sicht der Verbraucher bzw. Mieter einfacher: Warum nicht für eine Immobilie zahlen, die ihre eigene Energie produziert? Zu diesem Thema haben wir mit Eugen Gajdamak, Leiter der Unternehmensentwicklung der BHK-Holding, gesprochen.

Weiter lesen

27.03.2017 / von energieloft, Florian Feuer

prosumergy ist das Startup der Woche 13

Mieterstrom - die Direktversorgung von Mietern aus dezentralen Erzeugungsanlagen - ist in vieler Munde. Die Umsetzung gestaltet sich für Wohnungseigentümer aufgrund von zahlreichen gesetzlichen Vorgaben jedoch sehr anspruchsvoll und komplex. Das Startup prosumergy aus Kassel löst dieses Problem. Wir haben haben mit Mitgründerin Lena Cielejewski gesprochen.

Weiter lesen

20.03.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Amphiro ist das Startup der Woche 12

Beim Thema „Smart Meter“ denken die meisten an intelligente Stromzähler zur Optimierung des eigenen Stromverbrauchs oder der eigenen Stromerzeugung. Dass einer der größten Kostenblöcke für einen Haushalt aber durch den Wasserverbrauch und die dazugehörige Erwärmung entstehen, haben nur wenige vor Augen. Das Startup Amphiro will dies ändern. Wir haben mit einem der Gründer, Dr. Thomas Stiefmeier, gesprochen.

Weiter lesen

13.03.2017 / von energieloft, Florian Feuer

BEN Energy ist das Startup der Woche 11

Ein fundiertes Kundenverständnis zu entwickeln und adäquate Vertriebsmaßnahmen umzusetzen, stellt für viele Energieversorger sowie -dienstleister eine Herausforderung dar. Oft liegen zwar große Kundendatensätze vor, jedoch fehlt das Wissen, diese mit geeigneten Methoden auszuwerten und zielführende Rückschlüsse zu treffen. BEN Energy, ein Spin-off der ETH Zürich, rückt diesem Missstand mit neuesten Erkenntnissen der Verhaltensökonomie und modernen Analysemethoden entgegen. Dr. Felix Lossin von BEN Energy spricht in unserem Startup der Woche-Interview über die dafür eigens entwickelte Big Data-Plattform.

Weiter lesen

06.03.2017 / von energieloft, Christopher Stirner

Kumpan ist das Startup der Woche 10

Wer kennt sie nicht, laute und stinkende Roller in den Städten. Der Trend der Elektrifizierung von Fahrzeugen macht aber auch hier nicht halt. Insbesondere bei Rollern ermöglicht die Elektrifizierung ein ganz neues Fahr- und Emissionsverhalten, welches die Attraktivität steigert und neue Anwendungen charmant macht. Die drei Brüder vom Startup Kumpan haben die Chancen von Elektro-Rollern schon frühzeitig erkannt und gestaltet deren Zukunft mittlerweile aktiv mit. Wir haben mit Daniel Tykesson, einem der drei Gründer gesprochen. Daniel, Danke, dass du dir die Zeit nimmst.

Weiter lesen

27.02.2017 / von energieloft, Christopher Stirner

OEOEEX ist das Startup der Woche 9

Über eine Millionen Solaranlagen finden sich auf deutschen Dächern wieder. Nicht wenige davon auf den Dächern von Wohnhäusern. Für die Bewohner ist es meist nicht möglich, den Eigenverbrauch zu optimieren, da keine Transparenz über die Erzeugungs- und Verbrauchsdaten vorhanden ist. Zudem wird überschüssiger Strom "blind" in das Stromnetz eingespeist, wobei es womöglich effizienter wäre, diesen gezielt einem Nachbarn mit entsprechendem Strombedarf zu liefern. Das Startup OEEX adressiert diese Gegebenheiten, indem sie eine Lösung zur regionale Vernetzung von Erzeugern und Verbrauchern, die auch für Energieversorger neue Möglichkeiten bieten soll, entwickeln. Gründer Marco Borghesi verrät uns im Interview mehr über die Funktionsweise der Plattform OEEX. Guten Tag Marco, wir freuen uns auf die Vorstellung von OEEX.

Weiter lesen

20.02.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Barzahlen ist das Startup der Woche 8

Für viele Menschen ist es mittlerweile selbstverständlich, per Karte, Paypal oder sogar kontaktlos mit Hilfe der NFC-Technologie digital sowohl in Geschäften vor Ort als auch online zu bezahlen. Oft wird dabei vergessen, dass zahlreiche Menschen derartige digitale Zahlungsmethoden nicht nutzen wollen oder einfach nicht nutzen können - sei es aus Misstrauen oder sei es der Tatsache geschuldet, dass diese Möglichkeiten nicht genutzt werden können. Bargeldzahlungen führen jedoch bei den Unternehmen zu einem erheblichen Mehraufwand. Hiervon sind insbesondere auch Energieversorger betroffen. Das Startup Cash Payment Solutions GmbH hat unter der Marke Barzahlen eine Lösung für dieses Problem auf den Markt gebracht. Um diese kennenzulernen, haben wir mit Susanne Krehl von Barzahlen gesprochen.

Weiter lesen

13.02.2017 / von energieloft, Florian Feuer

Venios ist das Startup der Woche 7

Die Integration fluktuierender erneuerbarer Energien in das Verteilnetz stellt für Netzbetreiber eine Herausforderung dar, die durch die voranschreitende Energiewende an Bedeutung gewinnt. Um diesen Veränderungen gerecht zu werden, bedarf es an neuartigen Überwachungs- und Steuerungslösungen für das Stromnetz. Gleichzeitig ermöglichen dezentrale Erzeugungsanlagen Verbrauchern ihren Strom eigenständig vor Ort zu erzeugen. Für diese stellt sich die Frage, inwiefern eine dezentrale Versorgung wirtschaftlich umsetzbar ist. Wir haben mit Robert Lorenz vom Startup Venios gesprochen, um mehr über moderne Software-Lösungen für genannte Fragestellungen zu erfahren.

Weiter lesen

06.02.2017 / von energieloft, Florian Feuer

energieheld ist das Startup der Woche 6

Während der Fokus bei der Energiewende lange auf der Umstellung der Erzeugung auf erneuerbare Energiequellen lag, gewinnt das Thema Energieeffizienz an Bedeutung. Initiativen wie "Deutschland macht's effizient" oder auch der zu erkennende Paradigmenwechsel in Richtung „Energy Efficiency First“ - Energieeffizienz als wichtigste Energiequelle - verdeutlichen diesen Trend. Ein wichtiger Ansatzpunkt ist dabei die Sanierung von Wohngebäuden. Hausbesitzer stehen jedoch vor der Herausforderung, sinnvolle Sanierungsmaßnahmen und geeignete Handwerksbetriebe für die Umsetzung identifizieren zu können. Abhilfe will das Informations- und Vermittlungsportal energieheld schaffen. Wir haben mit Stephan Günter von energieheld gesprochen, um mehr über das Portal zu erfahren.

Weiter lesen

30.01.2017 / von energieloft, Florian Feuer

easyHeizung ist das StartUp der Woche 5

Während der Vertrieb von Konsumerprodukten über das Internet schon lange kein neues Thema mehr ist, geht der Trend bei der Digitalisierung von Vertriebsprozessen zunehmend auf weitere Produkte des Lebens über. Egal wie groß, sperrig oder komplex - für jede Art von Produkt steigen neue Akteure in den Markt ein, die klassische Vertriebswege auf den Kopf stellen. Einer dieser Akteure ist easyHeizung, die mit verbindlichen Angeboten ohne Begehung vor Ort den Heizungsvertrieb revolutionieren. Wir haben mit Andre von easyHeizung gesprochen.

Weiter lesen

23.01.2017 / von energieloft, Sven Pietsch

SOLMOVE ist das Startup der Woche 4

Hallo Till, wir haben dich und euer Unternehmen bei der Verleihung des StartGreen Awards in Berlin kennengelernt und waren direkt begeistert. Danke, dass du dir heute die Zeit nimmst, unseren Lesern SOLMOVE näher zu bringen.

Weiter lesen

16.01.2017 / von energieloft, Christopher Stirner

XignSys ist das Startup der Woche 3

Die Städte von morgen sind "smart" und so auch ihre Geschäftsmodelle. Sind Buzzwords wie Smart City und IoT aus neuen Angeboten kaum noch wegzudenken und der fortschreitenden Substitution von Eigentum durch Dienstleistung, kommt der IT-Security eine immer größere Rolle zu. Dies ist die IT Infrastruktur, welche uns authentifiziert und autorisiert gewisse Dienste in Anspruch zu nehmen, Abrechnungen werden vereinfacht und die Steuerung der Systeme und Nutzerdaten geschützt. Dabei beeinflusst die IT-Security entscheidend die "Usability" der Geschäftsmodelle und damit die Neigung und das Vertrauen des Kunden gegenüber der Dienstleistung. Markus Hertlein hat uns im Interview die Welt der IT-Security näher gebracht.

Weiter lesen

09.01.2017 / von energieloft, Florian Feuer

smartB ist das Startup der Woche 2

Energieeffizienz bleibt eines der vorherrschenden Themen in der deutschen Energielandschaft. Durch Verringerung des Stromverbrauches kann der benötigte Zubau an erneuerbaren Erzeugungsanlagen, Stromspeichern und Netzinfrastrukturen reduziert werden. Verbraucher, gerade im Industriebereich, können durch den Einsatz von Anlagen mit geringem Strombedarf ihren Teil zur Verbrauchsreduzierung beisteuern

Weiter lesen

19.12.2016 / von energieloft, Christopher Stirner

Christmas Connect ist das StartUp der Woche 51!

Der Regelenergiemarkt ist für einige Startups ein attraktives Feld, um durch neue Konzepte innovative Lösungen anzubieten. Unser Team kennt viele Startups, doch dieses hat uns doch überrascht. Das Himmelpforter Startup Christmas Connect kann durch IoT und Trading Algorithmen Weihnachtsbeleuchtung intelligent ansteuern, um diese als flexible Lasten deutschlandweit zu nutzen. Christmas Connect ist u

Weiter lesen

12.12.2016 / von energieloft, Florian Feuer

IoT connctd ist das StartUp der Woche 50!

Das Internet der Dinge wird uns in Zukunft immer mehr begleiten. Nicht nur im SmartHome Bereich werden physikalische Objekte immer häufiger unter einander kommunizieren und sich digital und automatisiert abstimmen. Immer mehr Startups widmen sich diesem Bereich, so auch unser Startup der Woche 50. CEO Axel Schüßler hat uns im Interview die Technologie hinter IoT connctd näher gebracht.

Weiter lesen

05.12.2016 / von energieloft, Christopher Stirner

floatility ist das StartUp der Woche 49!

Auch diese Woche befassen wir uns mit der Mobilität in Städten. Unser Startup der Woche zeigt anschaulich, dass in Zukunft nicht unbedingt ausschließlich auf E-Autos gesetzt werden muss. floatility bietet eine eMobilitäts-Komplettlösung basierend auf E-Scootern, welche auch als White Label – Partnerschaft umgesetzt werden kann. Das Fahrzeug sowie die gebotene Mobilitätsplattform sind neu, für die

Weiter lesen

28.11.2016 / von energieloft, Christopher Stirner

ubitricity ist das StartUp der Woche 48!

Die Elektromobilität ist auf dem Vormarsch. Für viele EVU stellt sich nun immer mehr die Frage, wie man verschiedene Ladekonzepte und -angebote einheitlich, nutzerbezogen abrechnen kann. ubitricity bietet eine Ladekabel mit integriertem Abrechnungstool und bietet EVU damit ein einfaches und integrierbares Abrechnungssystem. Alexa Thiele im Interview.

Weiter lesen

21.11.2016 / von energieloft, Florian Feuer

Bürgerwerke ist das StartUp der Woche 47!

Einbindung der Menschen vor Ort in die Energiewende ist ein wichtiges Thema. Immer häufiger werden Energieprojekte durch Bürgerinitiativen beeinflusst. Bürgerwerke möchte nun mit lokalen Bürgergenossenschaften die Energiewende vor Ort umsetzen. Laura Zöckler im Interview.

Weiter lesen

14.11.2016 / von energieloft, Sven Pietsch

Gridhound ist das StartUp der Woche 46!

Der Anteil erneuerbarer Energien ist in den letzten Jahren stark gestiegen und bietet damit eine Herausforderung für Verteilnetzbetreiber. Gridhound unterstützt Verteilnetzbetreiber bei der Einbindung von erneuerbaren Anlagen. Geschäftsführer Artur Löwen hat uns Interview mehr zu Gridhound erklärt.

Weiter lesen

07.11.2016 / von energieloft, Sven Pietsch

vilisto ist das StartUp der Woche 45!

Smarte Gebäude, ein Dauerbrenner in der öffentlichen Diskussion seit einiger Zeit. Mit vilisto widmen wir uns heute der smarten Heizungssteuerung. Das Produkt ovis reagiert automatisiert auf An- und Abwesenheit von Personen und zieht sogar Wettervorhersagen in die smarte, vollautomatisierte Regelung mit ein. Geschäftsführer Christoph Berger nimmt uns mit auf einen kurzen Ausflug in die smarte Hau

Weiter lesen

31.10.2016 / von energieloft, Christopher Stirner

ETOGAS ist das StartUp der Woche 44!

Die Speicherung von erneuerbarem Strom ist seit Jahren ein viel diskutiertes Thema. Zeit, dass wir uns in dieser Woche genauer mit dem Thema befassen. ETOGAS hat ein eigenes Verfahren entwickelt, mit welchem es die Herausforderung Speicherung von volatilem Strom anpackt. Geschäftsführer Gregor Waldstein hat uns die Technologie und seine Sicht auf die Branche im Interview interessant näher gebrach

Weiter lesen

24.10.2016 / von energieloft, Florian Feuer

Power Sprinter ist das StartUp der Woche 43!

Diese Woche befassen wir uns mit Online-Beschaffungsplattformen. Power Sprinter hat ein einfaches und effizientes System entwicklet, mit welchem Lastgänge einfach importiert und anschließend automatisiert Angebote eingeholt werden können. Geschäftsführer Tim Paul hat uns die Plattform und die dahinter steckende Technolgoie im Interview näher gebracht.

Weiter lesen

17.10.2016 / von energieloft, Christopher Stirner

Green City Solutions ist das StartUp der Woche 42!

Diese Woche ist uns eine spannende Technologie zur Luftreinigung in Städten zwischen die Finger geraten. Green City Solutions bietet mit seinen innovativen "Baum-Wänden" eine natürliche Möglichkeit, Schadstoffe aus urbanenen Bereichen zu filtern. CTO Victor Splittgerber hat uns im Interview Einblicke in die spannende Technologie und das Geschäftsmodell hinter dem vielversprechenden Konzept gewähr

Weiter lesen