David Vélez, die Geschichte des reichsten Kolumbianers der Welt

digitateam


Die Geschichte von David Vélez ist nicht nur legendär, sondern auch äußerst inspirierend. Er ist der zweitreichste Kolumbianer der Welt und zur Überraschung vieler ist er entschlossen, sein gesamtes Vermögen zu spenden.

Mit nur 39 Jahren ist er bereits Teil der Forbes-Liste, das bedeutet wirklich Anstrengung, viele gewonnene und verlorene Schlachten und vor allem ein großes Engagement.

Aber bevor wir den Honig des Erfolgs genießen, möchten wir Ihnen von seinen Anfängen erzählen und wie er es geschafft hat, einer der brillantesten Unternehmer des letzten Jahrhunderts zu werden.

Die Geschichte von David Vélez und seinem Mastermind:

Die Geschichte von David Vélez ist eng mit der Geburt seines berühmten Unternehmens verbunden, Nubank.

Heute gilt sie als die größte und relevanteste digitale Bank der Welt.

Aber um in die Geschichte von David Vélez einzutauchen, müssen wir zu seinen Ursprüngen zurückkehren.

Konkret in seine Heimat Medellín und in sein Geburtsjahr 1981.

Da er in eine Paisa-Familie voller Unternehmer hineingeboren wurde, war es verständlich, dass er sich sehr zum Unternehmertum hingezogen fühlte.

“Du musst dich verpflichten, du musst deinen eigenen Weg gehen.” Das war das Motto seiner Familie und er zögerte nicht, es auswendig zu lernen und zu verstehen, als er noch ein Kind war.

Seine ersten Berufserfahrungen sammelte er im Alter von vier Jahren. Und obwohl er in der Fabrik eines Onkels eine einfache Rolle erfüllte, wie das Organisieren und Auswählen von Knöpfen, gelang es ihm dennoch, anzugeben.

Das ist David Vélez, ein entschlossener, engagierter, visionärer und futuristischer Mann. Ohne Zweifel einer der genialsten Millionärsköpfe aller Zeiten.

Als er neun Jahre alt war, beschlossen seine Eltern, in Costa Rica bei Null anzufangen, und genau an diesem Ort unterzog er sich einer Operation, die sein Leben verändern sollte.

Mit den bis dahin angesparten Ersparnissen kaufte er eine Kuh, aus der später eine Herde wurde, und überraschenderweise markierte diese Entscheidung ein Vorher und Nachher in der Geschichte von David Vélez.

Vom Buttonpicker zum Ingenieurstudenten

Als es an der Zeit war, sich akademisch vorzubereiten, reiste David nach Deutschland, um Mathematik zu studieren.

Aber als er sein Studium abgeschlossen hatte, kehrte er nach Costa Rica zurück und bot die Herde zum Verkauf an, die er wachsen sah, seit er neun Jahre alt war.

Sie zahlten ihm 600 Dollar und ohne nachzudenken, benutzte er dieses Geld, um in die Vereinigten Staaten zu ziehen. Sein Traum war es, Ingenieurwesen an der renommierten Stanford University zu studieren, und er würde nicht ruhen, bis er ihn erfüllt hatte.

So gelangte er von der Auswahl von Knöpfen in einem Familienunternehmen zur Einschreibung in die Wiege der ehrgeizigsten und innovativsten technologischen Unternehmungen der Welt.

Seine Bewunderung für die Unternehmen aus dem Silicon Valley hörte nicht auf zu wachsen, und tatsächlich prägte sie sein unmittelbar bevorstehendes Ziel: sein eigenes Unternehmen zu gründen.

Nach seinem Abschluss in Stanford im Jahr 2005 begann er als Analyst bei Morgan Stanley, einer der größten Investmentbanken in den Vereinigten Staaten.

Fünf Jahre später war er wieder im Klassenzimmer. Er kehrte für einen Master-Abschluss nach Stanford zurück und lebt seitdem nur mit Erfolg.

Als er die führende Figur bei Investitionen in Lateinamerika wurde, die von Sequoia Capitals, einer großen US-Venture-Capital-Firma, getätigt wurden, war er bereit, sich in Brasilien niederzulassen.

Er zog nach São Paulo und diese Stadt sah ihn einfach als engagierten, klugen und entschlossenen Unternehmer aufblühen.

Eine schlimme Erfahrung, die sein Leben veränderte

Nubank Geschichte von David Velez

Die Geschichte von David Vélez als Gründer und CEO von Nubank begann in diesem südamerikanischen Land, aber seine Anfänge waren nicht rosig.

Er musste eine unangenehme Erfahrung machen, um diese Geschäftsidee zum Leben zu erwecken, die das Bankwesen für immer revolutionieren sollte.

Alles begann damit, dass er ein Sparkonto bei einer brasilianischen Bank eröffnen wollte. Beim Betreten war er zwischen den Drehtüren eingeklemmt, und das Schlimmste war, dass das Sicherheitspersonal bewaffnet war, was die Situation noch schlimmer machte.

Vélez gestand, dass er sich “wie ein Verbrecher” fühle, wenn er nur einen seiner Dienste in Anspruch nehmen wolle.

Aber der Albtraum endete nicht dort. Als Neukunde wurde er mit einer unangenehmen und erdrückenden Realität konfrontiert: Die Gebühren waren lächerlich, die Zinsen extrem hoch und der Kundenservice miserabel.

David weigerte sich, sich mit einem so schlechten und gleichzeitig missbräuchlichen Dienst zufrieden zu geben, und deshalb beschloss er, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Sein Unternehmergeist wurde angeheizt, als er entschlossen war, eine Bank wie keine andere zu gründen. Sein Plan war es, Paradigmen zu brechen und auf brasilianischem Boden einen großen Präzedenzfall zu schaffen.

Seine Idee war es, eine digitale Bank zu gründen, die Bürokratie, hohe Gebühren und Filialen aus dem Spiel nimmt. Er wollte das Bankwesen demokratisieren, damit es seinen Kunden gegenüber humaner und transparenter wird.

Das ist die Essenz von Nubank, einem überaus digitalen Banking, das allen seinen Benutzern eine freundliche und einfache Erfahrung bietet.

Nubank und ihre Bewertung von 30 Milliarden Dollar

Kolumbianisches Einhorn Nubank

Heute hat Nubank eine Marktbewertung von 30 Milliarden US-Dollar. Aber das geschah nicht einfach, geschweige denn über Nacht.

Mehr als eine Person zweifelte an seinem Projekt. Viele hielten sein Ideal für unmöglich, da er der Bankenbranche gegenüberstand, einer der mächtigsten der Welt.

Andere waren davon überzeugt, dass die bestehenden Vorschriften ihm niemals einen Durchbruch ermöglichen würden, und seine größten Kritiker wetteten, dass ein Ausländer keinen Platz im brasilianischen Bankensektor haben würde.

Er klopfte an Türen, und obwohl sich nicht alle öffneten, gab David nicht auf. Eines der Hauptmerkmale von Millionären ist Widerstandsfähigkeit, und davon hatte er zu viel.

Anstatt sich entmutigen zu lassen, konzentrierte er sich darauf, unermüdlich an seinem Projekt zu arbeiten. Er wusste, dass er, um erfolgreich zu sein, ein großartiges Team konsolidieren und Kapital beschaffen musste.

Deshalb hat er seine ganze Energie darauf verwendet, seine besten Partner zu finden. Sie mussten seine Vision teilen und vor allem allen Änderungen zustimmen, die zum Leben erweckt werden mussten.

Eduard Wible und Christina Junqueira Sie erfüllten diese Anforderungen und zögerten daher nicht, seine Initiative zu unterstützen.

Ziele erreicht und Träume erfüllt

Wie erstelle ich Nubank David Velez Entrepreneur?Aber das war nur die Spitze des Eisbergs, denn es brauchte auch Investoren mit gutem Kapital. Das Gute war, dass sich Kaszek Ventures und Sequoia Capital mit der Geschichte von David Vélez und allem, was sie beinhaltete, identifizierten.

Also einigten sie sich darauf, 2 Millionen Dollar in Nubank zu investieren. Zu diesem Zeitpunkt hatte David bereits ein großartiges Team und Top-Investoren.

Zusammen mit Wible und Junqueira hat er diese digitale Bank offiziell gegründet, und zwar 2013 in Sao Paulo.

Knapp ein Jahr später nahmen sie ihren offiziellen Betrieb auf. Sie hatten sich für den Markteintritt mit einer Kreditkarte entschieden, die keine Bearbeitungsgebühr hatte und mit der sie in fünf Jahren 1 Million Kunden begeistern wollten.

Zu ihrer Überraschung haben sie es in nur 24 Monaten geschafft, und seitdem lächelt ihnen der Erfolg unermüdlich entgegen.

Einhornunternehmen und Stolz Lateinamerikas

erfolgsgeschichte david velez nubank

Die in nur wenigen Jahren erreichten Ziele machten eines deutlich: Nubank würde das Bankwesen in einem unaufhaltsamen Tempo weiter revolutionieren.

Dies ermöglichte es ihnen, neue Investitionsrunden durchzuführen, um ihre Geschäftstätigkeit zu verbessern und ihr Wachstum anzukurbeln.

Sie führten mit der Einführung eines digitalen Sparkontos Innovationen ein und begannen auch, Kleinunternehmen und Unternehmern spezialisierte Dienstleistungen (einschließlich Privatkredite) anzubieten.

All diese Errungenschaften ermöglichten es, ein Einhornunternehmen zu werden. 2018 erhielt sie von ihren Investoren 150 Millionen Dollar und 2019 wurde Nubank laut Forbes als „beste Bank Brasiliens“ gelistet.

Im selben Jahr überschritt das Unternehmen die brasilianischen Grenzen und nahm seine Tätigkeit in Mexiko und Argentinien auf.

Aber was ist mit Kolumbien, der Heimat von David Vélez, war es nicht Teil seiner Internationalisierungspläne? Natürlich ja!

Letztes Jahr verbreitete Vélez die gute Nachricht und sagte, dass er „nach 30 Jahren und 30 Millionen Kunden“ in sein Land zurückkehren werde.

Drei Jahrzehnte waren vergangen, seit David ein „Bis später nach Kolumbien“ gegeben hatte. Aber es war an der Zeit, seine Wurzeln wiederzuentdecken.

Die Nubank war unter dem Namen Nu in Kolumbien angekommen, und ihre Mission war einmal mehr klar: das Finanzsystem zu vereinfachen und die Kolumbianer aus bürokratischen Fängen zu befreien.

Empfohlene Bücher:

Ein Millionär, der entschlossen ist, sein Vermögen zu spenden

Die Geschichte von David Vélez ist wirklich schockierend. Es ist voller Nuancen, Höhen und Tiefen. Aber vor allem ist es voller Solidarität und Altruismus.

Die neuesten Nachrichten über diesen Millionär haben mehr als einen mit offenem Mund zurückgelassen. Er hat gestanden, dass er den größten Teil seines Vermögens spenden will, um soziale Probleme zu lösen.

Diese Entscheidung wurde im Einvernehmen mit seiner Frau Mariel Reyes getroffen. Bloomberg hat berichtet, dass beide entschlossen sind, philanthropische Initiativen zu unterstützen, indem sie ihr Vermögen spenden.

Beide wurden ermutigt, die als „Giving Pledge“ bekannte Initiative von Warren Buffet und Bill Gates zu unterzeichnen, die Milliardäre auffordert, für wohltätige Zwecke zu spenden.

Sein größter Wunsch ist es, eine Plattform für Familienphilanthropie zu schaffen, die benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Lateinamerika neue Möglichkeiten bietet.

Die Geschichte von David Vélez wird noch geschrieben:

Zu sagen, dass die Geschichte von David Vélez immer noch geschrieben wird, ist absolut realistisch. Es hat noch viele Ziele zu erreichen durch Nubank, die größte unabhängige digitale Bank der Welt.

Obwohl es bei mehr als 40 Millionen Kunden und einer kürzlichen Investition von Berkshire Hathaway Inc. (dem Unternehmen von Buffet) kaum vorstellbar ist, dass er immer noch unerfüllte Träume hat.

David Vélez ist ein großartiges Beispiel für Überwindung, Belastbarkeit, Demut und Empathie. Er ist viel mehr als ein brillanter Unternehmer. Er ist ein Mann, der sich für soziale Wohlfahrt und Philanthropie einsetzt.

So sehr, dass er sich keine Sorgen macht, sein Vermögen zu verlieren. Er wird es einfach für einen guten Zweck tun und für diesen Kolumbianer ist das alles im Leben.

Weiterlesen: 7 Wesentliche Merkmale für Unternehmer





Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Next Post

Josh Brown kaufte diese beiden schwer getroffenen Aktien am Donnerstag

Geld auch in Zeiten hoher Unsicherheit einzusetzen, ist das Markenzeichen eines professionellen Investors, sagt Josh Brown, der am Donnerstag inmitten der Volatilität im Zusammenhang mit Russlands umfassender Invasion in der Ukraine zwei Aktien gekauft hat. Browns langfristige Investition Seine erste Wahl war Restoration Hardware Holdings Inc (NYSE: RH), deren Aktien […]
Josh Brown kaufte diese beiden schwer getroffenen Aktien am Donnerstag