Wesernetz nutzt ersten Streetscooter in Bremen

Gewerbliche E-Mobilität kommt

wesernetz Bremen hat als eines der ersten in Bremen ansässigen Unternehmen
einen Streetscooter vom Typ WORK BOX zugelassen. Das rein elektrisch
betriebene leichte Nutzfahrzeug hat eine Reichweite von rund 80 Kilometer
(Post aproved) und ist mit maximal 85 km/h im Verkehr unterwegs. Die
folgenden technischen Daten dürften für Interessierte aussagekräftig sein:

Leergewicht 1.440 kg
Gesamtzuladung 740 kg
Länge 4709 mm
Breite 2087 mm
Nutzvolumen Kofferaufbau 4,3 m³

Das Fahrzeug wird von wesernetz im Stadtgebiet Bremen eingesetzt, es dient
als Werkstattwagen, der von Woltmershausen aus Einsätze im gesamten Netz
fährt. Die Aufladung der 20 Kilowattstunden (kWh) Li-Ion-Batterie erfolgt
an einer 230 Volt (V), 15 Ampere (A), einphasigen Ladesäule. Der
Ladevorgang bis 80 Prozent Batterieladung dauert etwa 4,5 Stunden. Nach 7
Stunden ist eine volle Batterieladung erreicht.

Seit 2014 ist die StreetScooter GmbH ein Tochterunternehmen der Deutsche
Post DHL Group. Das gestiegene Umweltbewusstsein sowie strengere
Vorschriften für die Abgasemission bei Verbrennungsmotoren machen
StreetScooter bei kommunalen Einrichtungen, Logistikunternehmen oder dem
Deutschen Mittelstand immer interessanter als fester Bestandteil
zukunftsweisender Flottenlösungen.