Startup der Woche 28

Change is in the air

Bladescape ist das Startup der Woche 28: Change is in the air.

Diese Woche stellen wir ein Startup vor, das thematisch noch nicht in unserem Format zu finden war. BLADESCAPE ist ein Full-Service Provider im Bereich der Inspektion von Freilandleitungen, Photovoltaikanlagen oder Gaspipelines. Das ist erstmal nichts neues? Doch, denn das Startup nutzt dafür Drohnen. Mehr über die Hintergründe erfahren wir im Interview mit Geschäftsführer Gerhard Peller.

Hallo Gerhard, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast! Zum leichten Einstieg: Wie stellst du BLADESCAPE in einem Satz vor?
Durch Digitalisierung und autonome Zustandserfassung mit unbemannten Luftfahrzeugsystemen schafft BLADESCAPE messbaren Mehrwert für Kunden aus Energie, Infrastruktur und Industrie.
Ein sehr technisches Thema. Könntest du da etwas genauer drauf eingehen?
Gerne! BLADESCAPE revolutioniert den Anwendungsbereich der industriellen, unbemannten Luftfahrt mit disruptiven Dienstleistungen im Bereich innovativer Inspektion 4.0 sowie automatisierter Zustandsbewertung, 3D-Visualisierung und Handlungsempfehlung. Unser Startup kombiniert also die Vorteile von ausgewählten, zum Teil maßgeschneiderten High-Tech Drohnen mit Integration von untereinander vernetzten Spezialsensoren wie Laserscan, Hyperspektral- und hochwertigen Infrarotkameras und Radar. Wir sehen die eigene hochpräzise Datenerfassung nur als Ausgangsbasis für eine teilautomatisierte Auswertung mit professionellen Analysetools mit letztlich messbarer Effizienzsteigerung beim Kunden. Als Full Service Dienstleister bieten wir unseren Kunden im Sinne eines One-Stop Shop Konzeptes ein vollumfassendes Produkt von der Bedarfsanalyse bis hin zu Datawarehousing und Big Data Management und generieren damit nachhaltig messbaren Mehrwert.
Unternehmensvideo

Crowdinvesting Projekt BLADESCAPE

Die Inspektion von Industrieanalgen mittels Drohnen ist ja ein Thema, mit dem sich schon einige Unternehmen und vor allem viele Startups beschäftigen. Wo siehst du denn euer USP zur nachhahltigen Abgrenzung von dieser Konkurrenz?
Der Zugang von BLADESCAPE als Systemintegrator ist aus drei Gründen einzigartig. Als herstellerunabhängiger Full Service Dienstleister sind wir der First Mover in diesem äußerst zukunftsträchtigen Marktsegment. Wir greifen auf eine europaweit einzigartige internationale Expertise im Anwendungsbereich der professionellen unbemannten Luftfahrt zurück. Insbesondere auf umfassende Erfahrung in der vollautonomen Inspektion außerhalb des Sichtbereiches im internationalen Umfeld. Das umfassende Leistungsspektrum im Sinne eines One-Stop-Shop Konzeptes ermöglicht, die jeweiligen individuellen Anforderungen aus einer Hand abzudecken.
Du hast gerade angesprochen, dass BLADESCAPE als Full-Service-Provider agiert. Welches Leistungsspektrum deckt ihr denn ab?
Wir prüfen für und mit den Kunden sinnvolle Anwendungsbereiche für drohnenunterstützte Prozesse. In diesem Zusammenhang analysieren den Bedarf und konzeptionieren spezifische Lösungen um die notwendige Qualität und Wirtschaftlichkeit zu erreichen. Die Einholung aller notwendigen Genehmigungen, die Durchführung der Flugleistung und Datenerhebung mit Hochleistungssensoren sowie ggf. mit von uns gefertigten Spezialkonstruktionen erfolgt durch unser Team. Unser Fokus liegt auf der Prozessierung und Analyse der Daten, der Erstellung eines Ergebnisberichtes mit Handlungsempfehlungen, auf Wunsch mit Bestätigung eines Sachverständigen. Wir visualisieren die Ergebnisse durch hochpräzise 3D-Modelle, 3D-Simulationen, Augmented Reality Lösungen und managen die Dokumentendatenbank mit kundenspezifischen Daten. Big Data Management ergänzt unser Leistungsspektrum. Wir evaluieren die Ergebnisse mit dem Kunden und entwickeln die Prozesse zur Automatisierung sowie Effizienz- und Qualitätssteigerung im Unternehmen des Kunden. Letztlich unterstützen wir bei der Integration des innovativen Ansatzes in die Bestandssysteme des Kunden.
Und an wen richtet ihr euch damit?
Der Schwerpunkt lieg auf Unternehmen und Organisationen aus dem Bereich Energie, Infrastruktur und Industrie. Daneben werden mit unseren Produkten Qualität, Effizienz und Nachhaltigkeit in größeren Weinbauunternehmen verbessert.
Von der Zielgruppe geht es nun weiter zu meiner letzten Frage: Wo steht ihr gerade in der Entwicklung eurer Unternehmens?
Unsere Kundenreferenzliste umfasst bereits sehr renommierte europäische und außereuropäische Konzerne aus dem Bereich Energie, Industrie und Infrastruktur sowie zahlreiche Weinbauunternehmen. Wir konnten bereits einige Ausschreibungen gegen renommierte Großunternehmen aus dem Bereich der herkömmlichen Technologie gewinnen. Aufgrund der aktuellen Omnipräsenz und Bedeutung des Themas sind wir häufig eingeladen auf Veranstaltungen zum Thema "Innovation in Energiewirtschaft, Infrastruktur & Industrie" mitzuwirken.

Vielen Dank für das spannende Interview, Gerhard! In eurem Energieloft Call habt ihr festgehalten, dass ihr noch Vertriebspartner im Bereich Predictive Maintenance sucht. Interessenten dürfen sich also gerne bei euch melden!